Das sind wir - Die PETTSTADTer KULT.schmiede

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Das sind wir

Das ist unser Team:
Norbert Eger - 1. Vorsitzender; Silvia Kauffer - 2. Vorsitzende;
Marion Heil - Schatzmeisterin; Elke Zier - Schriftführerin;
Wilhelm Kauffer - Fachbereich Musik; Dorothea Dietlein - Heimatpflege; 
Sonja Schlicht - Heimatpflege; Doris Pfeuffer - Veranstaltungsorganisation; 
Richard Pfeuffer - Veranstaltungsorganisation
Kassenprüfer sind Klaus Henneberg und Alexander Hummel.

Just zum Kulturwochenende anlässlich des 5-jährigen Bestehens der KULT.schmiede konnten wir mit Barbara Leichtmann aus Reundorf unser 100. Mitglied begrüßen!
Unser Verein wurde am 21. Januar 2011 von 36 interessierten Pettstadter Bürgerinnen und Bürger aus der Taufe gehoben: 
Der sprichwörtliche Pettstadter Schmied („Des mach ich, wie ich mooch“) stand Pate, als am Freitag, 21. Januar 2011, kurz vor Mitternacht der Vereinsfamilie unserer Gemeinde ein neuer Spross geboren wurde: „Die PETTSTADTer KULT.schmiede“.
Bürgermeister Jürgen Schmitt schätzte sich glücklich über diesen Neuling, der das kulturelle Angebot für die Bewohner von Pettstadt und Umgebung erweitern soll. 
Heimstatt des Vereins ist der bis zu 70 Besucher fassende Bürgersaal im Dachgeschoss des Rathauses, der bei der Gründungsversammlung seine Bewährungsprobe glänzend bestand. In gediegenem Rahmen, auf gut gepolsterten Stühlen, fühlten sich die 35 Gründungsmitglieder so wohl, dass sie die zeitraubende Prozedur einer Satzungsformulierung  und -verabschiedung ebenso wie die teils geheim durchgeführte Vorstandswahl klaglos über sich ergehen ließen. Am Ende des über vierstündigen Sitzungsmarathons wurde mit Sekt auf die Zukunft des Kulturvereins angestoßen und der frisch gewählte Vorsitzende Werner Baier versprach, mindestens zwölf kulturelle Veranstaltungen jährlich in Pettstadt auf die Beine zu stellen. Vorstand und Beirat werden in Kürze die Arbeit aufnehmen, um bereits zur Einweihung des Rathauses, die für die zweite Maihälfte geplant ist, mit einer Kunstausstellung sowie zwei Kulturterminen einen bunten Strauß gehobener Unterhaltung zu präsentieren. Als weitere wichtige Aufgaben stehen die Beteiligung an der 550-Jahr-Feier der Pettstadter Fähre sowie die Restaurierung des Bildstockes am Feldweg westlich des Sportheims an.
In der schließlich einmütig verabschiedeten Satzung der „PETTSTADTer KULT.schmiede“ wurde bestimmt: „Zweck des Vereins ist die Kultur- und Heimatpflege in der Gemeinde. Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch die Organisation und Durchführung von kulturellen Veranstaltungen im Bürgersaal des Rathauses sowie in anderen geeigneten Lokalitäten und auf Freiflächen in Pettstadt und Umgebung. Der Verein bietet auch eine Plattform kultureller Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche und unterstützt sie dabei.“
Der Jahresmitgliedsbeitrag wurde auf 15 Euro festgesetzt, Familien zahlen 25 Euro. Der ermäßigte Beitrag für Schüler, Studenten, Auszubildende und Schwerbehinderte beläuft sich auf 8 Euro.
Begleitet von den besten Wünschen des Bürgermeisters Jürgen Schmitt, der wesentliche Vorarbeit geleistet und die Gründungsversammlung bis nach der Vorstandswahl geleitet hatte, machte sich die „PETTSTADTer KULT.schmiede“ an die Arbeit.
Namens des Vorstands und aller Gründungsmitglieder bot Vorsitzender Werner Baier dem Gemeinderat und der Gemeindeverwaltung sowie allen etablierten Pettstadter Vereinen gute Zusammenarbeit an.
Die „PETTSTADTer KULT.Schmiede“ wünscht allen, besonders den schon vorhandenen Kulturinitiativen viel Erfolg. Die gesamte Bevölkerung ist herzlich zum Beitritt eingeladen: Tragen Sie mit Ihrem finanziellen Beitrag sowie durch den zahlreichen Besuch der künftigen kulturellen Veranstaltungen dazu bei, dass Pettstadt noch lebens- und liebenswürdiger wird!
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü