Die PETTSTADTer KULT.schmiede

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Willkommen bei der
PETTSTADTer KULT.schmiede


Alle Veranstaltungen finden im Bürgersaal des Rathauses (Kirchplatz 10) statt, sofern kein anderer Ort angegeben ist.
Der Kartenvorverkauf für die Veranstaltungen startet - falls nicht anders angegeben - in der Regel jeweils drei Wochen vor der Veranstaltung in der Gärtnerei Reichert in Pettstadt oder über diese Mailadresse

___________________________________________________________________________________________

Fr. 2. März 2018, 20:00 Uhr
im Bürgersaal des Rathauses Pettstadt:
 
„Die Zaubertuba“, eine Posse
sehr frei nach Wolfgang Amadeus Mozart 

mit Martin Neubauer und Heiko Triebener.


Bereits im Sommer 2017 hatte dieses Stück seine Premiere in Bamberg. Rudolf Görtler berichtete im „Fränkischen Tag“ darüber:
„Wie es für Neubauer typisch ist, hat er sich eine richtige kleine Mythologie um die Bamberger Zauberflöte ausgedacht: Bekanntlich war Mozart mit dem Fußtritt eines Grafen Arco aus der Tür und den Diensten des Salzburger Fürstbischofs geworfen worden. Darauf bewarb er sich um eine Stelle beim Bamberger Fürstbischof, was laut Neubauer drei Dokumente belegen: zwei Briefe des Obersecretarius Wanzer und ein Brief des Komponisten. Darin bezeichnet er die Tuba als "fettsüchtig Trompeten" und "greulich grob Instrumentum", das die Köpfe brummen ließ, "als hätten sie zu viel Absinthum genossen".
"Die Königin der Nacht gewinnt neue Tiefe", kündigt Maestro Triebener an, der seinen Partner in dessen verschiedenen Rollen musikalisch begleitet, "Mozarts Musik funktioniert auch auf der Tuba". Also werden bekannte Arien wie das Vogelfängerlied, der Marsch der Priester usw. zu hören sein. Doch Triebener wäre nicht Triebener, wenn er sich damit zufriedengäbe. Er montierte auch Passagen aus Mozarts g-Moll-Symphonie in seine Musik, aus dem "Don Giovanni", der "Entführung aus dem Serail" und der "Hochzeit des Figaro". Ja, Bierzeltartiges wie das Lied von der gfreggdn Gaas sollen anklingen ...“

___________________________________________________________________________________________

Sa. 14. April 2018, 20:00 Uhr im Bürgersaal des Rathauses Pettstadt: 
"Judas"
mit Christoph Auer

Die Geschichte von Judas, dem Verräter, wird erzählt und dabei neu beleuchtet. Doch nicht von außen, sondern es ist Judas selbst, der nach 2000 Jahren zu dieser seiner Geschichte Stellung bezieht. Er möchte seine Sicht auf die Dinge schildern, seine Gründe aufführen und seine Tat somit wieder auf ein menschliches Maß bringen. Er möchte sich Judas nennen und dabei nicht als der Verräter gesehen werden, sondern als Mensch. Und wenn Judas wieder Mensch wird, wirft das unmittelbar eine Frage auf: Wie viel Judas steckt dann in jedem Menschen?
Eine bewegende Geschichte erzählt von einem Mann, der viel zu sagen hat und noch viel mehr zum Nachdenken anregt, ohne dabei vorwurfsvoll zu sein. Er ist einfach nur Mensch. Ein Mensch namens Judas.

___________________________________________________________________________________________

Bitte Termin vormerken:
Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen am 22. April 2018, 17 Uhr im Sportlerheim
Die Einladung mit Tagesordnung wird im nächsten Mitteilungsblatt veröffentlicht.
Infos zu unseren Veranstaltungen finden Sie auch auf unserer Homepage www.diekultschmiede.de
___________________________________________________________________________________________

Vorschau auf den Herbst 2018:
Ø Sa. 22. September: „Die Geierwalli“, Theater mit Ursula Gumbsch.
Ø Fr. 19.Oktober: Tony Bullock, Gitarre und Gesang.
Ø Sa. 17. November: „Orgie mit Obst“ von und mit Johanna Moll (Akkordeon und Gesang).
Ø Weitere Veranstaltungen sind geplant, aber noch nicht fest terminiert.
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü