Die PETTSTADTer KULT.schmiede

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Willkommen bei der
PETTSTADTer KULT.schmiede


Alle Veranstaltungen finden im Bürgersaal des Rathauses (Kirchplatz 10) statt, sofern kein anderer Ort angegeben ist.
Der Kartenvorverkauf für die Veranstaltungen startet - falls nicht anders angegeben - in der Regel jeweils drei Wochen vor der Veranstaltung in der Gärtnerei Reichert in Pettstadt oder über diese Mailadresse


Folgende Veranstaltungen haben wir für Sie vorbereitet:

Der Hausmusiknachmittag am 27. November 2016 muss leider entfallen
___________________________________________________________________________________________

3. Dezember 2016, 18:00 Uhr
Adventsfenster der Pettstadter Kultschmiede an der blauen Rangierlok beim Kindergarten.
Freuen Sie sich nicht nur auf Musik und Texte, Glüwein und Plätzchen. Auch die Lok spielt beim Adventsfenster mit!
___________________________________________________________________________________________

16.12.2016, 20 Uhr im Bürgersaal des Rathauses
Patrick L. Schmitz liest die Weihnachstgeschichte von Charles Dickens

Gönnen Sie sich einen ruhigen, sicher auch amüsanten Abend in der Adventszeit und lauschen Sie der Lesung des Vollblut-Schauspielers Patrick L. Schmitz, der schon im E.T.A.-Hoffmann-Theater viele Fans hatte und seit seinem „Heinz-Erhardt-Abend“ in der KULT.schmiede auch bei uns bestens bekannt ist.

"Humbug!" - So bezeichnet der Geschäftsmann Ebenezer Scrooge Weihnachten, Güte und Mitgefühl: Das alles ist Unsinn in seinen Augen. Scrooge hat sich vollständig der Arbeit und seinem Geld verschrieben. Wie jedes Jahr schlägt er die Einladung seines Neffen zum Weihnachtsessen aus, beschimpft seinen treuen Mitarbeiter Bob Cratchit, faul zu sein, und weigert sich, den Armen an den Feiertagen Geld zu spenden.
In dieser Nacht erscheint plötzlich der Geist von Jacob Marley, Scrooges ehemaligem Geschäftspartner. Marley rät dem alten Mann, dringend sein Leben zu ändern. Denn wenn er weiterhin so kaltherzig und geizig bleibt, wird er nach dem Tod in alle Ewigkeit dafür büßen. Kurz vor seinem Abschied kündigt Marley drei weitere Geister an, die Ebenezer besuchen werden ...
Charles Dickens, einer der bekanntesten Schriftsteller Englands, veröffentlichte "A Christmas Carol", wie "Eine Weihnachtsgeschichte" im Original heißt, am 19. Dezember 1843. Das Buch wurde bald zum Verkaufsschlager und im 20. Jahrhundert mehrfach verfilmt.
Karten gibt es ab sofort bei der Gärtnerei Reichert (Vvk 8 €) oder hier.
___________________________________________________________________________________________

3. Februar 2017 Schon Kult: Inventur 2016 mit Heidi Friedrich und Birgit Süß

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü